Wellness in Frankfurt: Fünf Gründe, warum Sie im Winter in die Sauna gehen sollten

Der Winter kommt auf leisen Sohlen – und mit ihm kalte Temperaturen und Schmuddelwetter. Sie sind schon wieder erkältet? Fühlen sich schlapp? Sind blass?

Dann sollten Sie im Winter regelmäßig zu uns in die Sauna kommen – denn die heizt Ihrem Immunsystem ein, verleiht Ihnen neuen Glanz und sorgt für Glücksgefühle. Hier sind fünf Gründe, warum Sie im Winter (bei uns) in die Sauna gehen sollten.

1. Mit einem gestärkten Immunsystem gesund durch den Winter

Gerade waren es noch zwanzig Grad, plötzlich scheitert die Temperaturanzeige an der Null-Grad-Marke. Dieser Übergang fordert Ihr Immunsystem heraus und macht anfällig für Erkältungen. Mit regelmäßigen Saunagängen stärken Sie Ihr Immunsystem. Durch die Wechsel von Heiß und Kalt wird Ihr Immunsystem angeregt und Entzündungen werden schon in der Entstehung bekämpft, sodass Viren und Bakterien bei Ihnen keine Chance haben.

Die Herausforderung für das Immunsystem ist allerdings nicht für jeden gleichermaßen geeignet: Menschen mit einer chronischen Erkrankung oder Herzkrankheiten sollten nur nach Absprache mit einem Arzt die Sauna besuchen. Auch wenn Sie gerade erkältet sind, sollten Sie Ihr Immunsystem nicht zusätzlich belasten.

2. Schönere Haut

Ja, richtig gelesen: Saunieren macht schön. Schon beim Betreten der Sauna erweitern sich Ihre Blutgefäße und verbessern so die Durchblutung der Haut. Bei der Abkühlung nach dem Saunagang verengen sich die Blutgefäße wieder. Dieses „Training“ für Ihre Gefäße verhilft Ihnen zu einer rosigeren und jünger aussehenden Haut. Die hohe Luftfeuchtigkeit sorgt zusätzlich gegen trockene Haut vor – und verlangsamt die Hautalterung.

3. Zur Ruhe kommen

Im Dezember haben wir alle einen schrecklich vollen Terminkalender. Umso wichtiger, mal zur Ruhe zu kommen. Wenn Sie die typischen Saunaregeln einhalten, kommen Sie automatisch in den Ruhemodus: Denn auf jeden Saunagang folgt eine Entspannungs- und Erholungsphase, die mindestens so lang sein sollte wie Ihr Saunagang, in der Regel also mindestens fünfzehn Minuten. Gönnen Sie sich diese Phase der Erholung als Ausgleich zu der sonstigen Hektik. In unserem Ruheraum können Sie bei einer Tasse Tee in aller Ruhe liegenbleiben, ein Buch lesen, leise Musik hören – oder einfach die Gedanken schweifen lassen.

4. Grundreinigung für Ihren Körper

Das Schwitzen in der Sauna nutzt Ihr Körper, um mal ordentlich durchzukehren: Mit dem Schweiß scheidet er schädliche Stoffe aus, die Ihren Körper übersäuern können – dadurch entspannen Sie ganz nebenbei Ihre Muskeln. Außerdem werden durch das Schwitzen alte Hautschuppen entfernt, wodurch sich Ihr Hautbild verbessert – gewissermaßen ein Jahresendputz für Ihren Körper.

5. Sauna macht glücklich

Von oben bis unten wohlig erwärmt, vollkommen entspannt und so richtig schön müde – jeder, der schon einmal in einer Sauna war, kennt das herrlich entspannte und zufriedene Gefühl danach. Und tatsächlich: Bei jedem Saunagang werden Stoffe freigesetzt, die Sie zufriedener machen. Und das sieht man Ihnen auch einen Tag später noch an. Denn nicht nur Ihre Haut ist erholt, sondern auch Sie haben mehr Energie. Also: Tanken Sie neue Energie und genießen Sie die ruhige Atmosphäre in der SOKAI Spa Lounge – wir freuen uns auf Sie!

zurück

Menu